Archiv für März 2009

« Ältere Artikel |

Spuren von Drogenkonsum

Veröffentlicht in Essen & Trinken, Prekäres & Spektakuläres | 31. März 2009 | 08:58 | roland

Irgendwie ist das in diesen Tagen wohl ein typisches Bild vor den Eingangstüren gastronomischer Betriebe. Lulle davor. Lulle danach. Und dazwischen etwas essen, was aufgrund der durch den Zigarettenkonsum eingeschränkten Geschmacksrezeption nicht wirklich genossen wird. Von den anderen, sich nur langsam regenerierenden organischen Einschränkungen mal ganz abgesehen. Traurig. Außer für die Zigarettenindustrie natürlich. Die zumindest in den USA offenbar heimlich, still und leise den Nikotingehalt der Stengelchen erhöht. Tja, was tut man nicht alles zur Kundenbindung…

Keine Kommentare »

Einmal Diesel-Porsche fahren

Veröffentlicht in Mobiles & Automobiles | 30. März 2009 | 17:36 | roland

Nein, nicht den neuen, viel gepriesenen Porsche Cayenne Diesel mit seinen genügsamen 240 PS und bescheidenen 550 Nm Drehmoment. Sondern eine wesentlich bodenständigere Variante, auf die immerhin sogar die B*** Zeitung aufmerksam geworden ist im Rahmen ihrer automobilen Berichterstattung. Wobei es allerdings nicht ganz der Wahrheit entspricht, dass allein die Luftfederung des neuen Zuffenhaiusener Selbstzünders mehr kostet als weiland der legendäre Porsche-Traktor. Denn der ist heute in gutem Erhaltungszustand wie oben gesehen nach einem langen Arbeitsleben unter Freunden immer noch gute 20.000 Euro wert. Und hand aufs Herz: Er hat schon seinen ganz eigenen Charme, gell?

1 Kommentar »

Wat mutt, dat mutt!

Veröffentlicht in Berufliches & Privates | 29. März 2009 | 10:16 | roland

An diesem Tag nehmen wir keine geschäftlichen Anrufe entgegen und keine geschäftlichen Termine an.
An diesem Tag beantworten wir keine geschäftlichen E-Mails und senden auch selbst keine solchen.
An diesem Tag betreiben wir kein Networking und nehmen an keinen Meetings oder Sitzungen teil.
An diesem Tage arbeiten wir definitiv nicht für unsere Kunden, komme was wolle.
An diesem Tag sind wir ausschließlich für unseren Lebenspartner und uns selbst da.
An diesem Tag verbringen wir unsere Zeit gemeinsam, genießen gemeinsam, lesen oder hören Musik.
An diesem Tag gehen wir gemeinsam spazieren oder besuchen Ausstellungen und Konzerte.
An diesem Tag legen wir gemeinsam die Last der Woche ab und lassen Hausarbeit Hausarbeit sein.
An diesem Tag erinnern wir uns gemeinsam daran, was uns wichtig ist und wer uns wichtig ist.
An diesem Tag erneuern wir das, was wir uns am 21. April 1986 versprochen haben.

Keine Kommentare »

Alles Käse!

Veröffentlicht in Essen & Trinken | 28. März 2009 | 11:47 | roland

Ich liebe Käse! Und ich liebe es, am Samstagmorgen auf dem Hofheimer Wochenmarkt meine Runde zu drehen. bewaffnet mit der Nikon D2X und nahezu willenlos den Verlockungen ausgeliefert, die sich mir kulinarisch bieten. Wie beispielsweise hier an der mobilen Käsetheke, wo kräftig aromatische Schweizer Bergkäsesorten locken, von denen wohl manch einer erfolgreich bei der Chäs Olympiade angetreten sein wird. Und gleich daneben finden sich allerlei rare Käsespezialitäten aus Frankreich, Italien, Spanien… Sehr gefährlich!

Keine Kommentare »

Zwei stille Beobachter

Veröffentlicht in Prekäres & Spektakuläres | 27. März 2009 | 21:12 | roland

Irgendwie fühle ich mich beobachtet… Als ich heute vom Büro durchs Treppenhaus nach unten ging. Tja, das kommt wohl davon, wenn man draußen am Haus eine dort wachsende Eibe zum Sibirer-Kletterbaum aufrüstet. Mit allerlei kleineren Rastebenen aus wetterfestem Red Cedar Holz und ganz oben im Wipfel einer 60 x 60 Zentimeter großen Aussichtsplattform. Auf der, sobald das Wetter halbwegs akzeptabel scheint, das sibirische  Jungvolk herumlungert, um mit großen Augen zu beobachten, wie der Dosenöffner durchs Haus wandert. Vermutlich, um Futter für die felide Herrschaft anzurichten. Denn wozu sonst sind diese ungelenken Zweibeiner nütze? Ja, Katzen zu halten (sagte ich wirklich „halten“?), ist schon toll ;-)

1 Kommentar »

Peter hat es besser

Veröffentlicht in Subjektives & Spontanes | 26. März 2009 | 21:30 | roland

Gemessen am derzeitigen Taunuswetter hat es der große Peter derzeit deutlich besser getroffen. Auch wenn er trockenen Gipskopfes in der Eremitage vor sich hin staubt, während man sich anderswo seines Namens kulinarisch bemächtigt, weiß er doch, dass es draußen in seiner Stadt frühlingshafter ist als hier. Heiter bis wolkig, mit Tagestemperaturen zwischen null und fünf Grad Celsius. Dazwischen mal ein paar Schneeflocken. Insgesamt für das wesentlich nördlicher und sehr viel östlicher gelegene St. Petersburg ein schon sehr ausgeprägter Frühling also. Und für einen kurzen Moment beneide ich ihn dafür, Gipskopf hin, Gipskopf her. Vielleicht hilft ja ein kleiner, feiner Wodka?

Keine Kommentare »

Gut gelaufen

Veröffentlicht in Berufliches & Privates | 25. März 2009 | 22:26 | roland

Na also. Für die Kollegen in illustrer Umgebung in Weiterstadt ist die Neugeschäftspräsentation mit ein bisserl DUESENhilfe gut gelaufen. Vertrag unterzeichnet. Kunde happy. Was will man mehr? Und die Präsentation heute in Offenbach war, nun ja, vor gut 15 Leuten, darunter allerlei Politprominenz der Kommune, ein wenig gewöhnungsbedürftig ;-) Da wir mit einem mutigen Konzept angetreten sind, weiß ich nicht, ob der notwendige Mut zu dessen Weiterentwicklung auch auf Kundenseite vorhanden sein wird. Offenbach hat da eventuell ein mentales Problem…

Keine Kommentare »

Noch ’ne Präsentation

Veröffentlicht in Berufliches & Privates | 24. März 2009 | 21:05 | roland

Also, ich finde, dass Offenbach für seine gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft Besseres verdient hat als dieses Logo und das damit einhergehende Corporate Design. Morgen, ab 10 Uhr 15 werden wir versuchen, die Entscheider davon zu überzeugen… ;-)

Keine Kommentare »

Ach ja, Sushi…

Veröffentlicht in Berufliches & Privates, Essen & Trinken | 23. März 2009 | 21:34 | roland

Kann es ein größeres Vergnügen geben als mit der besten Sushi selbstzubereitenden Ehefrau von allen verheiratet zu sein? Nein.

3 Kommentare »

Traditionen entstehen durch Wiederholung ;-)

Veröffentlicht in Berufliches & Privates | 22. März 2009 | 09:48 | roland

An diesem Tag nehmen wir keine geschäftlichen Anrufe entgegen und keine geschäftlichen Termine an.
An diesem Tag beantworten wir keine geschäftlichen E-Mails und senden auch selbst keine solchen.
An diesem Tag betreiben wir kein Networking und nehmen an keinen Meetings oder Sitzungen teil.
An diesem Tage arbeiten wir definitiv nicht für unsere Kunden, komme was wolle.
An diesem Tag sind wir ausschließlich für unseren Lebenspartner und uns selbst da.
An diesem Tag verbringen wir unsere Zeit gemeinsam, genießen gemeinsam, lesen oder hören Musik.
An diesem Tag gehen wir gemeinsam spazieren oder besuchen Ausstellungen und Konzerte.
An diesem Tag legen wir gemeinsam die Last der Woche ab und lassen Hausarbeit Hausarbeit sein.
An diesem Tag erinnern wir uns gemeinsam daran, was uns wichtig ist und wer uns wichtig ist.
An diesem Tag erneuern wir das, was wir uns am 21. April 1986 versprochen haben.

Keine Kommentare »