Archiv für die Kategorie ‘Mobiles & Automobiles’

« Ältere Artikel |

Können diese Augen lügen?

Veröffentlicht in Mobiles & Automobiles, Subjektives & Spontanes | 05. September 2013 | 10:10 | roland

130904_RRC75

Über die Jahre entwickelt man ja gewisse automobile Affinitäten. Jedenfalls geht es mir so. Eine davon, zumal eine sehr prägende, war meine erste Begegnung mit einem frühen Range Rover irgendwann in den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts. Ausgelöst durch einen ersten Testbericht im damaligen populären Technikmagazin hobby. Mittlerweile handelt es sich bei diesem Urvater aller heutigen hässlichen, verfetteten und mit überflüssiger Elektronik verseuchten SUVs um eine echte Design-Ikone. Über die Jahre sind viele der frühen Exemplare Gevatter Rost zum Opfer gefallen, der trotz der Aluminiumbeplankung der Karosserie im Verborgenen wütete. Mit der Folge, das ganz allmählich die Preise für die immer selteneren gut erhaltenen weil gepflegten Exemplare speziell des klassischen Zweitürers anzuziehen beginnen. So langsam lohnt es sich also, nach einem solchen Exemplar Ausschau zu halten. Selbst wenn es wie das obige mit dem Kühlergrill eines Range Rovers aus den späten Achtzigern aufgehübscht worden ist. Das lässt sich ja revidieren. Hm, vielleicht sollte ich mir zu meinem Geburtstag im November selbst ein Geschenk machen – natürlich mit H-Kenntzeichen? ;-))

Keine Kommentare »

Cuore Sportivo Bilderrätsel

Veröffentlicht in Mobiles & Automobiles | 29. April 2013 | 15:45 | roland


Ein Traum in Alfa-Rot. Steht in Frankfurt am Main. Irgendwo, wo es logisch erscheint. Hat als Basis den 105er. Wurde aber zum Zorro gemacht. Genau so agil wie der das Florett bewegt sich dieser schlanke, sehnige Norditaliener über sich windende Landstraßen. Damit sollte ich aber bereits genug verraten haben. Frage also: Um welches seltene Alfa Romeo Modell handelt es sich hierbei?

5 Kommentare »

Danke Randy!

Veröffentlicht in Mobiles & Automobiles | 19. September 2012 | 10:12 | roland

Es gibt sie noch: sachkundige, seriöse und uneingeschränkt empfehlenswerte Kfz.-Werkstätten, die einem kein X für ein U vormachen oder bereits so Mechatronik-befallen sind, dass sie keinen Schraubschlüssel mehr halten können. Randy Ankenbrands R.A. Enterprises in Bad Vilbel ist genau so eine Adresse. Handfestes Schrauber-Know-how in allem, was Jeep heißt und nach meiner nunmehr persönlichen, aber auch Jeep-Forums-Erfahrung die beste Adresse für Jeep-Infizierte im Rhein-Main-Gebiet. Zudem über die A661 schnell erreichbar. Nachdem mein „Bollerwagen“ nun alle Flüssigkeiten gewechselt bekommen hat, inklusive VTG und Achsen, einen neuen Kühler eingebaut und nochmal komplett durchgecheckt worden ist, werde ich in aller Ruhe die nächsten Upgrade-Maßnahmen planen können. Mit Randys Hilfe wird im kommenden Frühjahr fahrwerksseitig noch einiges optimiert werden, natürlich mit TÜV-Zulassung. Nach unserem ersten Vorgespräch gestern kokettiere ich mit einem OME 2″ Fahrwerk mit heavy duty Federn und Lenkungsdämpfer. Ohne eine wirklich Jeep-erfahrene Werkstatt in Reichweite würde ich mir ein solches Projekt zweimal überlegen ;-)

Keine Kommentare »

Hurra, wir leben noch!

Veröffentlicht in Berufliches & Privates, Mobiles & Automobiles | 02. September 2012 | 10:55 | roland

Ich weiß, ich weiß, ich habe viel zu lange nichts mehr in meinem Blog gepostet. Das hatte schlicht mit einem etwas heftigen Gemenge von privaten Ereignissen wie dem überraschenden Tod meiner Mutter und beruflicher Auslastung zu tun. Inklusive eines Unfalls am BAB-Dreieck Karsruhe, mitten im Baustellenbereich, der unseren schwarzen Duesenelch zum wirtschaftlichen Totalschaden geschreddert hat. Ohne Personenschaden gottseidank. Mittlerweile ist der Volvo an einen Kollegen aus dem Volvoforum verkauft und ein Nachfolger angeschafft, der hier im Foto ausschnittsweise zu erkennen ist. Und ab sofort kehrt im DuesenBlog wieder der ganz normale Veröffentlichungsrhythmus ein, versprochen ;-)

5 Kommentare »

Tesla S – die S-Klasse der E-Mobility

Veröffentlicht in Mobiles & Automobiles, Tools & Gadgets, Wirtschaft & Wissenschaft | 17. Februar 2012 | 11:51 | roland


Er sieht aus wie eine Kreuzung aus Maserati Quattroporte und Jaguar XJ. Aber im Gegensatz zu diesen setzt er konsequent auf elektrischen Antrieb. Wie zuvor schon sein kleiner und sehr spektakulärer Bruder Tesla Roadster. Über den Preis sollte man nicht reden, denn derlei Technologie-Vorreiter sind teuer, sehr teuer. Was aber die anvisierte Klientel kaum vom Kauf abhalten dürfte, ganz im Gegenteil. Immerhin ist es spannend zu sehen, was bereits möglich ist und dass ein Kleinserienhersteller aus dem sonnigen Kalifornien die Platzhirsche der Branche gewissermaßen vorführt ;-) Die offizielle Präsentation des Tesla S auf der Motorshow in Genf sollte in den Vorstandsetagen der Automobilkonzerne seine Spuren hinterlassen. Auch wenn man die derzeitige Machbarkeit von reinen E-Mobilen, den Mangel an notwendiger Versorgungs-Infrastruktur und die generelle Frage nach der Verfügbarkeit ausreichender Mengen von Strom aus erneuerbaren Energien – und nur das macht Sinn! – diskutieren kann und muss. So oder so darf man auf erste Test gespannt sein – und auf den ebenfalls neuen, kleinen Texla X

(© Foto: www.teslamotors.com)

Keine Kommentare »

And the winner is: John Degenkolb!

Veröffentlicht in Mediales & Kommunikatives, Mobiles & Automobiles, Prekäres & Spektakuläres | 01. Mai 2011 | 21:06 | roland

Früher stand der 1. Mai im Zeichen der Gewerkschafts-Demos. Tut er auch heute noch, wenn auch eher verhalten. Jedenfalls hier im Rhein-Main Gebiet. Stattdessen rauscht der Peloton durch den Taunus. Formerly known as „Rund um den Henninger Turm“. Mittlerweile und nach zumindest ideeller Demontage des besagten Turms läuft das traditionsreiche Radrennen unter dem arg prosaischen Titel „Rund um den Finanzplatz Eschborn Frankfurt“. Igitt. Und ausgerechnet genau am Duesenhome vorbei…

mehr… »

Keine Kommentare »

Poltrona Frau

Veröffentlicht in Kunst & Kultur, Mobiles & Automobiles | 24. März 2011 | 22:40 | roland

Eines muss man den Italienern ja lassen, in Sachen Innenarchitektur haben sie ein Händchen für feinen Stil. Erst recht dann, wenn es um Leder geht. Poltrona Frau ist da vermutlich die erste Adresse. Feinstes, handgegerbtes Rindsleder für Sitzmöbel im heimischen Salon, im Foyer der Firma, aber auch in Automobilen der Marken Ferrari und Maserati, wie ams zu berichten weiß. Allerdings muss es nicht unbedingt ein Ferrari 612 Scaglietti sein. Zu Zeiten, als auch Lancia sich noch darauf verstand, formidable und zugegebenermaßen höchst eigenständige Limousinen und Coupés zu fertigen, fand sich Ledergestühl gleicher Provenienz auch in deren Fahrzeugen. So zum Beispiel im letzten großen Lancia-Coupé, dem Kappa. Spätestens seit den Neuvorstellungen Lancias auf dem Genfer Automobilsalon muss man wohl davon ausgehen, dass die traurige Zukunft dieser einstmals so großartigen Marke sich auf das Umetikettieren von Chrysler-Masssenware beschränken wird. Ein Trauerspiel. Und ganz gewiss ein Anlass, die letzten Überlebenden einer großen Epoche vorm Vergessen und vorm Verrosten zu bewahren. Für die italienischen Momente im Leben und nicht nur wegen des noblen Poltrona-Interieurs…

1 Kommentar »

Alte Liebe rostet nicht

Veröffentlicht in Mobiles & Automobiles | 12. März 2011 | 21:27 | roland

Auch wenn es ein Trauerspiel ist, mitansehen zu müssen, wie das Fiat-Management die noble Marke Lancia zugrunde richtet – zuletzt durch das „Umetikettieren“ der zugekauften Chrysler-Modelle zu Lancias – muss ich doch gestehen, dass ich ein echter Lancista bin. Spätestens seit dem ersten Stratos oder dem formidablen Thema 8.32. Bis hin zu einer gar nicht so lange zurück liegenden Probefahrt mit dem neuen Delta, die durchaus eindrucksvoll geriet. Nichtdestotrotz scheinen mir die älteren Lancia-Jahrgänge ähnlich wie guter Rotwein gerade heute, in 2011, ihre volle Genussreife zu erreichen. Was für ein Glück, dass sich das außer bei einer Handvoll Insider noch nicht herumgesprochen hat. wer ein wenig Lancia-Flair schnuppern mag, scheut die abnormen Ladezeiten nicht, um einen Streifzug durch diese Fotogalerie eines echten Freaks zu machen…

1 Kommentar »

Das letzte große Lancia Coupé

Veröffentlicht in Mobiles & Automobiles | 22. Februar 2011 | 23:51 | roland

Lancia Kappa Coupé, und dann auch noch mit dem legendären Lampredi 2.0 16V Turbomotor… ach ja, das waren noch Zeiten. Alles nur kein automobiler Mainstream. Gebaut von der italienischen Karosserieschmiede Maggiore. In einer Stückzahl von weniger als 4000 Exemplaren. Und tragischerweise werden es von Jahr zu Jahr weniger. Vielleicht ist es an der Zeit, sich eines der seltenen Exemplare zu sichern. Solange die Preise im Keller sind. Und eine qualifizierte Lancia-Werkstatt in der Nähe…

1 Kommentar »

Volvowetter!

Veröffentlicht in Mobiles & Automobiles | 02. Dezember 2010 | 22:16 | roland

Die vergangenen und vermutlich auch die folgenden Tagen beweisen wieder einmal, dass kaum etwas so wintertauglich ist wie ein vierradgetriebener Volvo mit nagelneuen Michelin Alpin A4 Wintergummis. Auch wenn man’s hier im Foto unten in der Tiefgarage des Schauspiels in Frankfurt nur ahnen kann ;-)

Keine Kommentare »