Das Alte vergeht, das Neue entsteht…

Veröffentlicht in Gemeines & Allgemeines | 31. Dezember 2014 | 22:56 | roland

141231_NewYear

Euch allen, Freunden, Kollegen, Kunden und Nochnichtkunden da draußen, wo immer es sein mag, ein wundervolles, friedliches und erfolgreiches Jahr 2015! Mögen Kriege enden, bevor sie entstehen, heiße wie kalte, Freundschaften Bestand haben und nie veralten und endlich, endlich ein klein wenig mehr Vernunft Einzug halten in Köpfen und Parlamenten. Auch wenn diese Hoffnung, ich weiß, meist vergebens ist…

2 Kommentare »

Pralle Lebenslust in Wiesbaden

Veröffentlicht in Kunst & Kultur | 27. Januar 2014 | 10:02 | roland

Ute_in_Wi

Pralle Lebenslust in Wiesbaden, ausgerechnet? Doch, das geht. Jedenfalls dann, wenn zum 30jährigen Jubiläum des übrigens sehr besuchenswerten Frauenmuseums dort Ute Ringwald ihre Bilder ausstellt. Bilder von drallen, prallen Frauen in allen nur denkbaren (und einigen undenkbaren) Posen und Selbstdarstellungen. Fröhliche Sinnlichkeit in strahlenden Farben und Motiven, immer mit einem zarten Schuss Selbstironie. Pure Lebensfreude in einer Welt, die ansonsten, nun ja… sich nicht immer gerade dadurch auszeichnet. Sollte irgendjemand in Utes farb- und ausdruckstarken Aquarellen die Venus von Willendorf erkennen, so ist auch das alles andere als ein Zufall. In diesem Sinne kann ich einen Besuch dieser fröhlichen und Laune machenden Ausstellung nur wärmstens empfehlen. Zumal etliche Exponate zu immer noch sehr freundlichen Preisen zu erwerben sind. Öffnungszeiten Mittwoch und Donnerstag, von 10 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag von 12 bis 17 Uhr, noch bis 6. April 2014 – viel Spaß!

Keine Kommentare »

Was für ein altes Jahr, was für ein neues Jahr…

Veröffentlicht in Berufliches & Privates, Kunden & Jobs | 31. Dezember 2013 | 20:53 | roland

Ich muss zugeben, 2014 war ein unglaubliches Jahr. Rasant, anstrengend und überaus erfolgreich. Von den sechs großen Wettbewerbspräsentationen um Geschäftsberichte, die ich für meine bevorzugte Agentur konzipieren und betexten durfte, konnten fünf gewonnen werden. Wenn das so weitergeht – was ich hoffe – dann wird 2014 kaum anders beginnen als 2013 geendet hat. Ich drücke die Daumen – meinen Partnern, Freunden und mir selbst. Schauen wir mal, was 2014 bringt…

Keine Kommentare »

Kulinarischer Geheimtipp in Luxemburg

Veröffentlicht in Essen & Trinken | 27. September 2013 | 20:18 | roland

 

130927_CavesGourmandes

Alle Welt kennt Léa Linster, deren zu Recht sterndekoriertes Restaurant nur wenige Kilometer von Luxemburg entfernt in Frisange zu finden ist. Und die wir wenigstens ein Mal im Jahr dort mit großem Genuss besuchen. Nichtdestotrotz ist uns bei unserem – Gilas und meinem – diesjährigen Besuch in der Hauptstadt selbst eine weitere, höchst bemerkenswerte Adresse aufgefallen. Nämlich Thierry Duhrs Caves Gourmandes mitten im Herzen der Altstadt und, wie der Name bereits andeutet, in einem lauschigen Kellergewölbe untergebracht. Die Küche ist exzeptionell und von einem Preisleistungsverhältnis geprägt, das sogar im kulinarisch bestens bestückten Luxemburg aus dem gewohnten Rahmen fällt: Ein Dreigangmenü in bemerkenswerter Detailperfektion, aus erstklassigen Rohstoffen komponiert und mit fantastisch herausgearbeiteten Aromen für 35 €, das setzt in unseren Augen einen Maßstab. Offenbar ist das auch den Testern des Guide Michelin aufgefallen, denn wie wir nach unserer Reise feststellen konnten, hat die Caves Gourmandes in diesem Jahr den Bib Gourmand des renommierten Gastronomieführers erhalten – eine Auszeichnung, die ambitionierte Küche mit herausragender Preiswürdigkeit belohnt.

Keine Kommentare »

Können diese Augen lügen?

Veröffentlicht in Mobiles & Automobiles, Subjektives & Spontanes | 05. September 2013 | 10:10 | roland

130904_RRC75

Über die Jahre entwickelt man ja gewisse automobile Affinitäten. Jedenfalls geht es mir so. Eine davon, zumal eine sehr prägende, war meine erste Begegnung mit einem frühen Range Rover irgendwann in den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts. Ausgelöst durch einen ersten Testbericht im damaligen populären Technikmagazin hobby. Mittlerweile handelt es sich bei diesem Urvater aller heutigen hässlichen, verfetteten und mit überflüssiger Elektronik verseuchten SUVs um eine echte Design-Ikone. Über die Jahre sind viele der frühen Exemplare Gevatter Rost zum Opfer gefallen, der trotz der Aluminiumbeplankung der Karosserie im Verborgenen wütete. Mit der Folge, das ganz allmählich die Preise für die immer selteneren gut erhaltenen weil gepflegten Exemplare speziell des klassischen Zweitürers anzuziehen beginnen. So langsam lohnt es sich also, nach einem solchen Exemplar Ausschau zu halten. Selbst wenn es wie das obige mit dem Kühlergrill eines Range Rovers aus den späten Achtzigern aufgehübscht worden ist. Das lässt sich ja revidieren. Hm, vielleicht sollte ich mir zu meinem Geburtstag im November selbst ein Geschenk machen – natürlich mit H-Kenntzeichen? ;-))

Keine Kommentare »

Ein Genuss mit Laible und Seele

Veröffentlicht in Essen & Trinken | 03. September 2013 | 21:18 | roland

Laible1

Zugegeben, der 23. August ist schon ein bisserl her. Aber aus vielerlei Gründen ist er mir in schmackhafter Erinnerung geblieben. An jenem Freitag haben wir uns nämlich nach spontaner Anmeldung in den Räumen unserer bevorzugten Weinhandlung in Frankfurt, K&M Gutsweine in der Hamburger Allee 37, zu einem ‚Badischen Menü mit Alexander Laible‘ eingefunden – bestehend aus 5 Gängen und 8 Weinen.

mehr… »

Keine Kommentare »

Das neue Duesenauge

Veröffentlicht in Berufliches & Privates, Tools & Gadgets | 06. August 2013 | 13:47 | roland

Fuji XE-1 mit Olympus Pen-F Zuiko 40mm f1.4
Auge um Auge… könnte man sagen. Jedenfalls ist mir mitten in der Arbeitslawine dieses so ereignisreichen Jahres 2013 eine weitere Kamera „zugestoßen“. Neben der Nikon D3, die ich halbberuflich benutze. Es handelt sich um die meines Erachtens interessanteste Neuerscheinung im Markt anspruchsvoller Digital-Systemkameras, die Fuji XE-1. In vielerlei Hinsicht eine Leica M für all jene, die für ein Kameragehäuse nicht gerade den Gegenwert eines guten Gebrauchtwagens investieren wollen. Vier Punkte finde ich nach den ersten eigenhändigen Erfahrungen besonders bemerkenswert: Erstens ist die XE-1 sehr, sehr handlich und tatsächlich intuitiv zu bedienen. Zweitens ist sie massiv, weitestgehend aus dem vollen Metall geschnitzt und damit in der ganzen Haptik sehr „analog“. Drittens lassen sich hervorragend meine derzeit acht manuellen Olympus Pen-F Halbformat-Objektive daran adaptieren. Die, wie man oben sieht, auf Grund ihrer sehr kompakten Maße perfekt mit dem Kamerakörper ausbalancieren und deshalb bestens harmonieren. Und viertens schließlich macht das Teil einfach sensationell gute Bilder. Sowohl im manuellen Modus (Blendenvorwahl, automatische Zeitenbildung, manuelle Scharfstellung) mit dem Altglas aus dem Analogzeitalter wie auch mit den exzellenten Fujinon XF Autofokus-Objektiven aktueller Bauart. Wobei ich insbesondere das Fujinon XF 14mm f2.8 hervorheben möchte. Sowohl der elektronische Sucher als auch das Rückdisplay sind sehr hoch auflösend, stellen auch meinen heiß geliebten Schwarzweiß-Modus dar und blenden mit einem Tastendruck eine 3x Lupe zum manuellen Fokussieren ein. Eine perfekte Street Kamera in allerbester Leica-Tradition. Zumal auch klassische Leica M Optiken adaptierbar sind, wenn’s die Brieftasche denn hergibt…

1 Kommentar »

Cuore Sportivo Bilderrätsel

Veröffentlicht in Mobiles & Automobiles | 29. April 2013 | 15:45 | roland


Ein Traum in Alfa-Rot. Steht in Frankfurt am Main. Irgendwo, wo es logisch erscheint. Hat als Basis den 105er. Wurde aber zum Zorro gemacht. Genau so agil wie der das Florett bewegt sich dieser schlanke, sehnige Norditaliener über sich windende Landstraßen. Damit sollte ich aber bereits genug verraten haben. Frage also: Um welches seltene Alfa Romeo Modell handelt es sich hierbei?

5 Kommentare »

Guten Rutsch!

Veröffentlicht in Berufliches & Privates, Subjektives & Spontanes | 31. Dezember 2012 | 17:16 | roland


Auch wenn wir zum Glück nicht rutschen werden ins neue Jahr – mangels Schnee und Väterchen Frost – so dürfen wir alle doch gespannt sein darauf, was uns 2013 an Überraschungen bereithält. Schaffen es die USA, die Fiskalklippe in letzter Sekunde noch zu umschiffen? Wird die FDP in Niedersachsen an die Wand fahren, Rösler zurücktreten und die Partei bei der Bundestagswahl endgültig in der Belanglosigkeit versinken? Wer wird uns danach dann das Geld aus der Tasche ziehen? Steinbrück? Egal. Lassen wir uns überraschen und seien wir froh, dass wir nicht schon vorher alles wissen. In diesem Sinne: Happy New Year!

Keine Kommentare »

Frohe und leckere Weihnachten!

Veröffentlicht in Berufliches & Privates, Essen & Trinken | 24. Dezember 2012 | 22:48 | roland

Es ist gut, Freunde zu haben. Es ist noch besser, wenn die in Dresden zuhause sind und dort einen Konditormeister zur Hand haben, der einen wirklich sensationellen Dresdner Christstollen zu backen versteht. Eben der hat uns heute, am Heiligabend, auf kulinarische Art klargemacht, dass dieser Tag trotz durchgehender Erwerbsarbeit ein ganz besonderer Tag ist. Wir können aus dieser Erfahrung heraus die Feinbäckerei Andreas Hünich, in der Berggießhübler Straße 12, 01277 Dresden, nur wärmstens empfehlen! Wirklich sensationell!

3 Kommentare »